Texas Ranger
beim Frühstück

Capt. D. W. Robert´ s Company im Camp. ca.1878

Die Kolonisationspläne von Moses Austin, amerikanische Siedler in Texas anzusiedeln, konnte von ihm leider nicht mehr durchgeführt werden. Sein Sohn Stephan Fuller Austin nahm das Projekt auf und ging als "Vater von Texas" in die Geschichte ein Er wurde einer der Mitbegründer der Texas Ranger. Die Gründung dieser Spezialtruppe wurde, bedingt durch die immer stärker werdenden Konflikte zwischen Indianern und Siedlern, notwendig. Aber auch die Zuwanderung allerlei lichtscheuen Gesindels, sowie die Zwistigkeiten mit dem mexikanischen Teil der Bevölkerung, machten Texas nach und nach zum Pulverfass. Noch bevor die Texas Ranger offiziell gegründet wurden, fand im Februar 1823 ein erfolgreicher Gegenschlag auf den räuberischen Stamm der Karankawas statt. Gouverneur Trespalacios genehmigte am 23.05.1823 eine bewaffnete Schutztruppe. Diese bestand aus 10 Freiwilligen unter der Führung von Moses Morrison und wurde als die ersten Rangers angesehen. Ausgerüstet mit Kentucky Rifles, zum Teil schweren Steinschloß- oder Perkusssionspistolen und Messern für den Nahkampf. Sie trugen keine Uniformen oder Abzeichen. Der erste Ranger kam am 06.07.1823 bei dem Angriff auf ein Indianerlager ums Leben. Am 24.11.1835 wurden per Gesetzesbeschluß die Texas Ranger offiziell gegründet. Genehmigt wurden 3 Kompanien mit je 65 Mann. Für jede Kompanie wurden 1 Captain, 1 First Lieutenant und 1 Second Lieutenant ernannt. Die Verpflichtung erfolgte für 1 Jahr und der Sold betrug 1,25 Dollar, einschließlich Rationen, Kleiderzuschüsse und Pferdeversorgung. Die Offiziere erhielten den gleichen Betrag, ergänzt durch den Sold eines US Kavallerieoffiziers gleichen Rangs.

Diese Schutztruppe, zu ihrer besten Zeit 1000 Mann stark, hatte folgende Aufgaben:
-die umstrittene Staatsgrenze zu sichern
-Verbrecher zu jagen
-gegen mexikanische Guerilleros, die täglich über die Grenze ins Land einfielen, zu kämpfen
-sich den Indianern entgegen zu stellen, die ihr Land nicht kampflos aufgeben wollten und texanische Siedlungen bedrohten
Die Ranger zeigten sich bald leistungsfähiger als die Miliz, billiger als die Armee und effektiver als andere Staatsbeamte. Die Disziplin in den Einheiten beruhte auf Verantwortung und Freiwillligkeit. Der Ranger Captain ritt stets an der Spitze seiner Einheit. Es gab keinen Drill, keine festgelegte Formation und kein Reglement. Sein Führungskonzept beruhte nicht auf dem Befehl "Geh", sondern auf der Aufforderung "Folge". Ein Beweis für die Leistungsfähigkeit der Truppe war z.B. die Schlacht am Plum Creek am 12.08.1840 gegen die Comanchen. Einer der herausragenden Führer der frühen Texas Ranger war Captain John Coffee "Jack" Hays. In seiner Kompanie dienten Männer, die später selbst legendäre Rangerführer wurden, wie Samuel H. Walker, Ben Mc Culloch und William Alexander Anderson "Big Foot" Wallace. Die Kompanie unter Jack Hays setzte als erste 1842 die neuen Colt Revolver mit durchschlagendem Erfolg ein. Ob in den Indianerkriegen oder dem amerikanisch-mexikanischen Krieg 1846, stets setzten sich die Texas Ranger siegreich durch
.

Bedingt durch den amerikanischen Bürgerkrieg und den damit zusammenhängenden politischen Umstrukturierungen, gab es 1865 offiziell die Texas Ranger nicht mehr. Ehemals konförderieten Staaten war es verboten, bewaffnete Organisationen zu unterhalten. Dennoch formierten sich bald, dem Gesetz der Not folgend, an der Indianergrenze neue berittene Milizen. 1871 wurde, als Nachfolgeorganisation gedacht, die State Police gegründet. Bedingt durch das eigene kriminelle Auftreten und diverse Skandale, wurde diese jedoch 1873 wieder aufgelöst. Die Zeit zur Rückkehr der Texas Ranger war gekommen, diese mußten sich jedoch nun mehr den Aufgaben innerhalb des Landes stellen. Um 1874 entstand das Frontier Battailon. Es stellte die Organisationsform der Zukunft dar; eine stehende Truppe, deren einseitige Ausrichtung auf den Indianerkampf sich unvermeidlich zugunsten der Verbrechensbekämpfung wandelte. Es entstanden nun 6 Kompanien zu jeweils 75 Mann, mit den alphabetischen Bezeichungen A - F. Jede Kompanie wurde von 1 Captain, 1 First Lieutenant, 1 Second Lieutenant und eine Anzahl Unteroffiziere geführt. 

Die Einsatzgebiete der einzelnen Kompanien !!